Home

Ein Atelierbesuch ist jeder Zeit nach telefonischer Vereinbarung möglich.


Mein derzeit grösstes Landart Bild SEHBLICK befindet sich am Türlersee. 33 Baumportraits schauen sie an. Neue Bilder zum Projekt sind im Restaurant Erpel am Türlersee, ausgestellt.


Mein Kunst Museum für Nacktschnecken ist eine Weltneuheit in Bonstetten, direkt am Ämtlerweg. Lassen sie sich von der neuen Sichtweise inspirieren. Zur Zeit wegen Schnecken-Besucher-Rückgang geschlossen. Bald ist Frühling.


Das gefällt euch vielleicht auch, mir hat es Spass gemacht: Kunstmützen - Mützenkunst



Aktuelles

Ateliergedanken

Meistens beginne ich meine Atelierarbeit mit einer Zeichnung und ein paar Gedanken. Eine Art Tagebuch ist so entstanden. Manche dieser Gedanken, Gedichte, Haikus,- am liebsten nenne ich sie aber "Cabertkus", schreibe ich hier auf..


SEHBLICK

Das neue Landartprojekt von Carmen Cabert wirft ein Schlaglicht auf den Übergang von Ende und Neuanfang. Die weisse Farbe verdeutlicht dem Spaziergänger den Generationenwechsel am Waldrand und lädt zur Diskussion ein. Mit Frottagen der Baumstrünke werden die Geschichten der Bäume im Atelier der Künstlerin fortgesetzt. Gedanken der Betrachter, zum Projekt, werden auf meiner Website veröffentlicht.. Mein spezieller Dank geht an die Besitzer des Waldes, die Albisbrunn Stiftung und die …


Schneckengeschichten

Alle sind herzlich eingeladen die Geschichte weiter zu spinnen! Klamme Philosophie Feucht mag ich es. So richtig schön feucht und nass. Paah, was Sie jetzt schon wieder denken! Ich meine diese elegante Feuchtigkeit, die sich nach einem feinen, feenglitzernden Nieselregel wie eine sanfte Umarmung an die Blätter schmiegt, sich in irrlichternden Rinnsalen um die knorrigen Ausbuchtungen alter Rinden entlang schlängelt, sich zu grossen Tropfen zusammenrauft und die zarten Grashalme am …


Am achten Tag - Freiraum für eigene Gedanken

Es steht geschrieben Das Hohe Lied der Liebe In Gottes Namen Ohne Worte - das Gebet bleibt Betroffenheit und Faszination. Mein philosophisches Interesse am Menschsein, der Suche nach Wahrheit, meine Auseinandersetzung mit Dogmen und Manipulation und mein religiöses, spirituelles Empfinden haben mich zu diesem Thema geführt. Anfänglich emotional, inzwischen differenzierter, ein äusserst spannendes Thema, immer wieder, weil es …


Top